Verwendung von Bienenwachs in der Magie – Schadensmagie erkennen

Schadensmagie erkennen
Schadensmagie erkennen

Die Frage danach ob jemand mit Magie belegt ist oder nicht lässt sich nicht immer leicht beantworten. Es ist nicht leicht Schadensmagie zu erkennen. Dennoch ist es sehr wichtig Flüche und Verwünschungen rechtzeitig erkennen zu können. Wenn die Dinge plötzlich anders laufen, merkwürdige und komische Sachen passieren fragen sich viele Menschen ob es denn hier mit rechten Dingen zu geht. Manchmal liegt die Vermutung nahe, dass hier Magie – oft dunkle Schadensmagie am Werk ist. Selbst wenn es doch sehr schwierig ist und einiges an Wissen und Können verlangt, so ist es dennoch möglich Magie anzuwenden und jemanden damit zu belegen.

Symptome an denen man Schadensmagie erkennen kann

  • unerklärliche Phänomene
  • allgemeine Schwäche und schlechter Gesundheitszustand ohne körperliche Ursachen
  • ausgesprochene Pechsträhne
  • scheitern von Plänen ohne jeden Grund
  • ständiger Streit und Konflikte ohne sichtbare Ursachen
  • keine gewöhnliche Erklärung verfügbar
  • direkte Drohungen magisch anzugreifen, merkwürdige Gegenstände vor der Haustür etc.

Nicht immer ist es so offensichtlich, als wenn jemand etwas merkwürdiges vor seiner Haustür findet. In diesen Fällen handelt es sich sogar recht selten um tatsächliche magische Angriffe. Vielmehr handelt es sich meist nur um psychologische Tricks der Einflussnahme, um eine leicht beeinflussbare Person entsprechend einzuschüchtern. Einen ähnlichen Effekt hat es, wenn man jemanden unter Einsatz entsprechender schauspielerischer Fähigkeiten böse schauend in die Augen sagt: wirst schon sehen was passiert! Wenn Dir alles juckt, denkst noch an mich! oder ähnliche Sätze, die die Person an den ausgesprochenen Fluch denken lassen sobald etwas schlimmes wirklich mal passiert. Nun in diesen Fällen basteln sich die Menschen den Schadenszauber meistens selbst, immer wieder kreisende Gedanken verfestigen sich mit der Zeit zu ungünstigen energetischen Gebilden und diese halten auch die entsprechenden Gedanken weiterhin am Laufen.

Subtiler sind die Wirkungen von Schadensmagie die im Verborgenen gewirkt wird. Sei es nur durch entsprechende energetische Angriffe: Neid und Missgunst reichen dabei schon oft aus um entsprechend ungute Energien der anderen Person zu schicken. Schlimmer sieht es aus wenn mit Beschwörung von diversen dunklen Wesenheiten und Geistern gearbeitet wird. Es ist nämlich so, dass man einen guten Draht zu entsprechenden dunklen Kräften braucht um effektiv zaubern zu können. Dieser kann nur durch beständige Anwendung dunkler Magie aufgebaut und gefestigt werden. Will man erfolgreich schwarze Magie anwenden muss man auch zwangsweise immer wieder diese anwenden, allein schon um im Kontakt mit den Wesenheiten zu bleiben und auch in seinem eigenen Energiekörper entsprechende Transformationen am Laufen zu halten.

Schadensmagie mit Tarotkarten erkennen

Werden solche Zauber gelöst, passiert es recht häufig dass die Energien auf den Magier zurückfallen. Aus diesem Grunde werden diese verborgen und auf besondere Art und Weise versiegelt. Das macht es schwer dunkelmagische Schadensmagie auf den ersten Blick zu erkennen. Tarotkarten können da zwar Hinweise drauf geben, dass etwas vorliegt und man spürt, bzw. kann es wahrnehmen wenn die Energien des Menschen und seines energetischen Netzwerks verändert wurden. Doch mit den Tarotkarten und anderen Orakeln läuft man Gefahr die negativen Energien in diese zu ziehen. Entsprechender magischer Schutz ist immer sinnvoll und auch bestimmte Reinigungen müssen nach dem Kartenlegen durchgeführt werden. Sei es auch nur in Form des Händewaschens. Man erkennt aber nur sehr schwer die Zusammenhänge ohne sich wirklich in die energetischen Strukturen zu vertiefen und diese zu analysieren.

Bienenwachs um Schadensmagie zu erkennen

An dieser Stelle verwende ich Kerzen aus Bienenwachs. Dieser hat die Eigenschaft empfindlich auf Energien zu reagieren, diese aufzunehmen und zu speichern. Es macht nicht nur Veränderungen des Energiefeldes sichtbar sondern zieht auch negative Energien in sich und speichert diese, bis man das verbrauchte Bienenwachs entsprechend entsorgt. Bei geringfügigen Einwirkungen werden diese sogar damit komplett gelöst. Bei größeren Sachen macht diese Prozedur zu mindestens sichtbar ob eine größere rituelle Reinigung sinnvoll ist. Damit hilft Bienenwachs Schadensmagie zu erkennen.

Die Eigenschaft von Bienenwachs Energien ausgezeichnet zu speichern kann man sicherlich auch Verwenden um Kerzen für magische Zwecke herzustellen und entsprechend zu laden, aber aus dem Bienenwachs lassen sich auch hervorragend magische Siegel und Voodoo- Puppen für magische Einwirkungen herstellen.

Ähnlich dem Vorgehen beim Bleigießen wird Bienenwachs nicht nur zur Zukunftsdeutung verwendet, sondern auch um Veränderungen in den Energiefeldern und damit dunkelmagische Angriffe und Vorliegen von Schadensmagie zu erkennen. Das Gießen von Bienenwachs kann dabei sowohl direkt in der Anwesenheit der betroffenen Person durchgeführt werden wie auch auf Entfernung mit einem Foto. Aus dem entstandenen Klumpen Wachs wird dann gedeutet ob Schadensmagie vorliegt und welcher Art diese ist.  Später wird das verwendete Bienenwachs in einem Ritual entsorgt und die negativen Energien so wieder in die Natur abgeleitet. In komplizierteren Fällen wende ich andere Rituale an, auch um die Schadensmagie an den Absender zurück zu schicken. Jedoch bleibt es immer wichtig auch nach den Gründen zu schauen, was zu der Situation geführt hat.

Mehr über praktische Magie finden Sie auf dem Magie Forum HIER.

Mehr über meine Hilfe bei schwarzmagischen Angriffen können Sie HIER nachlesen.

Oder kontaktieren Sie  mich direkt per Mail unter magierpure@gmail.com damit ich mir anschauen kann was in Ihrem Fall vorliegt und wie ich Ihnen helfen kann.

 

Schreibe einen Kommentar